Als erstes möchte ich darauf hinweisen, daß mehrere Dinge als Grundlage verinnerlicht werden müssen, wenn wir eine philosophische Diskussion führen bzw. Ihr aufwachen wollt. Das wichtigste sind die hermetischen Gesetze. Dann sollte man wissen was Christentum, Satanismus und Psychopathie wirklich ist.

Ebenso der Zusammenhang zwischen diesen Dingen, der Bezug zu Euch selbst und zu Eurer Umgebung.  Es dient der Wahrheits- und Realitätsfindung.Erst wenn man weiß was es ist, kann man es erkennen und sich bewußt entscheiden und wehren. Im Film "Die Matrix" ist das die Szene in der Neo den Spiegel "verinnerlicht" und die Felder erkennt. Wenn Ihr wissen wollt, worauf unsere "Matrix" hinausläuft, dann seht Euch  diesen Vortrag über Neofeminismus an.


"Erleuchtung ist kein positiver Prozess. Es hat nichts damit zu tun besser oder glücklicher zu werden. Erleuchtung ist das Wegbrechen der Unwahrheiten."
Asiatische Weisheit

 


Wenn das weggebrochen ist, dann kann man auf dem Rest aufbauen.
Der erste Prozess der Alchemie ist Pyrolyse.
Los geht's!

 

 

Hegelische Dialektik

 

Nehmen wir mal an, das Kind oder Partner ist Veggie und möchte kein Fleisch essen. Wenn man nun aber will, daß es Fleisch zum Essen gibt, dann wird es eine ziemliche Diskussion geben. Die Voraussetzung für eine hegelischen Dialektik mit These, Antithese und Synthese sollte allen bekannt sein. Ich erläutere es trotzdem kurz. In unserem Beispiel würde es dann beim Einkauf Vorschläge geben, was es zu Essen geben soll.
Der Veggie wird dann als Beispiel eine Gemüsepfanne während der Carnivore Hackfleisch vorschlagen wird. These und Antithese. Die Synthese wäre dann eine Gemüsepfanne mit Hackfleisch.

Dies kann man möglicherweise umgehen in dem man eine Dialektik anwendet.


Was bedeutet Dialektik?Es ist zusammengesetzt aus der griechischen Vorsilbe „dia“ was „durch“ bzw. „mit Hilfe von“ bedeutet und dem lateinischen Substantiv „lectus“ was Auswahl bedeutet. Es funktioniert also durch Auswahl. Man gaukelt eine Wahl vor. In unserem Beispiel würde es dann etwa so angewandt werden:
Der Koch fragt dann: Möchtest Du zu Deiner Gemüsepfanne Schweine-, Lamm- oder Rindfleisch?
Wenn die Person nicht voll bewußt ist, wird es eine der Möglichkeiten wählen und fällt damit auf die Dialektik herein. Es kommt also Fleisch auf den Tisch.

Für die Antwort „ich will kein Fleisch“ muss die Person a) bewußt sein und b) Willens- und Charakterstärke besitzen. Das ist bei den meisten nicht gegeben.


Wo kommt das in unseren Leben vor?
Möchtest Du SPD, CDU, FDP, Grüne oder Linke?

Die einzig richtige Antwort ist: „Ich möchte gar keine Regierung, ich will Freiheit!“

Was möchtest Du denn tanken? Diesel, Benzin oder Super?
Ich will gar nicht tanken, sondern endlich die sogenannte Freie-Energie-Technik nutzen dürfen.

„Ach, Verschwörungstheorie.“ sagst Du? Bilde Dich endlich!

Fang doch mal an Dich über die Glühbirnenverschwörung schlau zu machen.

Schon mal was von Obsoleszens gehört? Deine Unwissenheit ist nicht meine Schuld, aber mein Problem! Denn Du trägst dazu bei, daß das Alles so ist und bleibt wie es ist! Beschäftige Dich doch mal mit Nikola Tesla, ohne dessen Erfindungen würde die Maschine auf der Du das hier liest nicht funktionieren.
„Oh, das ist ja schon 100 Jahre her...“ Ja, da kannst Du mal sehen wie klug, mutig bzw. gut dressiert unsere Eltern waren, daß wir das immer noch nicht verfügbar haben.


Wach auf! Steh auf! Tu was!

Sein Recht und seine Freiheit kann man sich nur NEHMEN!
Man bekommt das nicht geschenkt.

Bedeutung von Worten

 

Wenn man nun Freiheit will, muss man als erstes souverän sein. Was heißt souverän? Es kommt vom lateinischen Adjektiv "super" was "über" bzw. "darüber" bedeutet und "regnum" was "Herrschaft" bedeutet. Im englischen ist es deutlicher zu erkennen, da es dort sovereign geschrieben wird.

Es bedeutet also über der Herrschaft sein, sprich es herrscht niemand über Dich.

Viele kennen das Wort Anarchie und verbinden es mit Chaos, Gesetzlosigkeit und Tumult. Das ist aber falsch.

Aber was bedeutet Anarchie denn wirklich?

Das Wort Anarchie ist eine Zusammensetzung von der griechischen Vorsilbe „an“, was "keine" bzw. "nicht vorhanden" bedeutet und dem griechischen Substantiv „archon“ was "Meister" bzw. "Herr über Sklaven" bedeutet. Anarchie bedeutet also die Abwesenheit von Herrschern und Sklaven. Also Freiheit.
Wird das mit vielen Worten gemacht? Ja, absolut. Seht doch einfach mal in einem alten Lexikon (am besten vor 1980 gedruckt) das Wort „Terror“ nach. Es wird immer der Begriff „staatlich“ dahinter stehen.

Deswegen wird ja nun auch alles digitalisiert und alte Bücher als wertlos erachtet.
Hier ein Vortrag von Mark nicht nur für Anarchisten.

 

Der alltägliche "normale" Wahnsinn

 

Ich möchte hier nur ein Beispiel anbringen, aber es sind sehr viele möglich.

Nur ein Grund sich mit Psychologie zu beschäftigen, denn dann erkennt man wie man „gespielt“ wird und man erkennt sich selber. Erst dann kann man sich gegen solche „Spiele“ wehren oder nicht daran teilnehmen. Wie das Karriere-Monopoly, was die meisten noch spielen. Ein Tipp von mir, wenn Ihr jetzt noch keine Straßen besitzt, dann wird das nix mehr.

Ein Hamsterrad sieht von innen wie eine Karriereleiter aus, man kommt aber nie an.

Wer sich selber nicht kennt ist ein Idiot. Das ist die exakte Bedeutung des Wortes Idiot.

Zwiedenken ist eine Form von Wahnsinn, der uns allen von klein auf beigebracht wird. Es äußert sich auf 2 Arten. Beide haben zur Folge, daß man Ungewünschtes und Unangenehmes ausblendet und akzeptiert anstatt darüber zu sprechen, zu rebellieren und es zu ändern.

Bespiel: Nehmen wir an, Du nimmst mich mit zu Deiner Arbeitstelle, wo Du seit 20 Jahren arbeitest und für mich ist es der erste Tag. Auf dem Weg zu Firma laufen wir an einem Mast mit hunderten von Kameras vorbei.
Ich weise Dich auf die Kameras hin und Du siehst nach oben und sagst „Oh, habe ich noch nie gesehen“. Doch, hast Du sicherlich. Aber Du blendest es aus.
Die zweite Weise wie es sich äußert ist wie folgt. Auf der Arbeit fängst Du an zu rauchen und ich möchte mir ebenfalls eine anzünden, aber Du sagst „Du darfst hier drin nicht rauchen. Aber ich darf das, weil Grund x und y.“


Wo haben wir das in unseren täglichen Leben?
Schon mal die Streifen im Himmel gesehen? Kondensstreifen, ja klar. Warum sind die in Russland z.B. verboten und deswegen nicht vorhanden? Meinst Du die Triebwerke oder der Treibstoff sind seit den 70ern schlechter geworden? Da gabs es sowas noch nicht. Seht Euch doch mal alte Photos an, dann seht Ihr es selbst.


Warum dürfen andere Leute steuern eintreiben und Du nicht?
Oder Knarren besitzen und Du nicht?
Entweder dürfen es alle oder keiner!

 

 

Das eindeutigste Beispiel um Zwiedenken zu veranschaulichen ist:

Stellt euch vor, ihr würdet im Zentrum eines Kreisverkehrs stehen und hättet freie Sicht zu allen Seiten. Ein Freund von euch setzt sich ins Auto und fährt im Kreisverkehr um euch herum. Ihr seht dann nur die Fahrerseite, niemals die Beifahrerseite.

Das nennt der Physiker gebundene Rotation. Da das Auto wie an einem Faden festgebunden um ein Zentrum rotiert. Es ist also keine eigentliche Rotation im Gegensatz zur Eigenrotation.

Mars hat 2 Monde, Deimos und Phobos.
Deimos rotiert (Eigenrotation) und Phobos zeigt eine gebundene Rotation. Die Astrophysik sagt uns, daß wenn der Planet rotiert, dann rotiert auch sein Mond.

Was folgt daraus? Phobos ist kein „echter“ Mond. Genau wie unserer.

Ist Dir das aufgefallen? Hast Du mal darüber nachgedacht? Auch darüber was das bedeutet?

Es gibt richtig und falsch, Recht und Unrecht. Man sollte wissen was was ist und danach leben (siehe Spielregeln bzw. Natural Law Vortrag). Daher ist es so wichtig den Unterschied zu wissen und sich daran anzupassen. Darauf ist Taoismus und Buddhismus gegründet.

Wenn der "Sicherheitsdienst" seinen Job richtig tun würde und den geisteskranken Bösewichtern (Psychopathen) endlich das Handwerk legt, dann brauchen wir Alle keine Waffen mehr auf diesem Planeten. Gleiches Recht für alle. Wir helfen Euch gerne dabei.

Die Bundeswehr bekommt 50 Milliarden Euro pro Jahr für ihre Spielzeug, das nicht einmal funktioniert. Zum Vergleich: Es würde 30 Milliarden Dollar (!) pro Jahr kosten damit niemand mehr auf diesem Planeten verhungert!

Aber zurück zur Truppe.

Diese Leute haben geschworen das Volk vor den „Bösen“ zu beschützen, aber dienen genau denen. Sie „verteidigen“ die Interessen unserer Firmen und der Superreichen. Überall weltweit.

Macht doch mal das, was Ihr geschworen habt zu tun, was Euer Job und Eure Verantwortung ist. Dafür müßt Ihr nicht in andere Länder gehen oder Leute umbringen. Es wäre dann für uns Alle viel angenehmer hier.


Zur Zeit sind alle Uniformträger Ganzjahreskarnevalisten!

Mentale und spirituelle Kinder in Verkleidung. Erklärung im Satanismus-Vortrag.


Überlegt Euch doch mal, wen Ihr wirklich beschützt und wen Ihr beschützen wollt und sollt. Zu wem gehört Ihr? Dem Volk oder der „Elite“? Zu denen die Euer Essen, Eure Kleidung und Straßen machen oder zu denen die Euch die unmenschlichen und unsinnigen Befehle geben? Wißt Ihr eigentlich, wie Eure "Besitzer" über Euch denken und reden?

Denkt mal darüber nach. Besser mehr als eine Minute lang.
Legt Eure Uniform am besten dafür ab, dann fällt das leichter.
Erklärung im Satanismus-Vortrag.

 
Der größte Kabarettist, den Deutschland je hervorbrachte, sagte einst in seinem Programm, daß die DDR ein Freiluftgefängnis war, in dem alles was die Insassen erwirtschaftet haben in den Erhalt des Gefängnisses investiert wurde. Das ist nun leider immer noch so. Dieser Knast ist nur bunter, man hat mehr Auswahl an Brot und Spielen.
Die Lösung heute wie damals ist, dem System die Energie zu entziehen. Und dann?
Bedingungsloses Grundeinkommen!

Umdenken und Meditation! Mental und spirituell wachsen und erwachsen werden! Das ist unsere wirkliche Lebensaufgabe. Damit wir endlich Teil der kosmischen Familie werden können. Die Wesen, die Euch helfen wollen, warten bereits darauf. So könnt Ihr sie kontaktieren.
Und bitte denk nicht, daß wir bisher alleine waren. Schon mal etwas von David Icke gehört? Er und viele andere alternative Forscher berichten schon lange von den Wesen. Sie waren schon immer hier. Es geht darum von denen wegzukommen, die uns als Futter und Sklaven sehen und mit denen in Kontakt zu kommen, die uns helfen.


Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, daß das Alpha im Namen kein Führungsanspruch ist. Ich möchte nicht, daß Leute mir folgen. Ich bin froh, wenn ich in Ruhe gelassen werde.

Mein Wunsch ist es, daß die Leute souverän und sich ihres eigenen Potentials voll bewußt und aktiv werden. Falls überhaupt sehe ich mich als primus inter pares. Es bedeutet erster unter gleichen. Ihr alle könnt das, was ich kann, ebenfalls, falls nicht noch mehr, noch besser oder habt andere außergewöhnlichen Fähigkeiten, die darauf warten von Euch entdeckt und benutzt zu werden.

Mit dem Alpha ist der kreative schöpferische Aspekt des Selbst gemeint im Gegensatz zum Omega.

Und noch etwas.
Ich möchte keine Revolution sondern eine Evolution! Eine Kursänderung.

Ohne Gewalt, nach dem Vorbild Gandhis und der mutigen Menschen der ehemaligen DDR.

Unter anderem den Leuten, die damals aktiv mitgeholfen haben, ist diese Seite gewidmet.

Den Staatsdienern möchte ich empfehlen die Mütze bzw. Helm abzunehmen, das hilft beim freien Denken. Dies ist ein finnischer Blog auf deutsch, daher kehrt vor Eurer eigenen Tür! Aber Ihr dürft gerne hier lernen.

 

Das Ubuntu-Verteilungskonzept

An dieser Stelle möchte ich eine Konzept anbringen was die vorhandene Organisationsstruktur Staat ablösen bzw. verbessern und Geld überflüssig machen kann. Ich finde die Idee mehr als gut genug, sie hier kurz vorzustellen.

Es ist das sogenannten Ubuntu-Konzept und wird von Michael Tellinger in Südafrika vertreten. Michael Tellinger ist bekannt geworden durch seine Bücher und Dokumentationen über Ruinen in südlichen Afrika. Das Ubuntu-Beitrags- und Verteilungskonzept ist im Grunde ein einfaches Stammesverhalten und wird uns in das goldene Zeitalter führen.

Es ist das Gemeinschaftsbewußtsein, sprich miteinander teilen und füreinander da sein. Es fängt mit der Präsentation und Teilen von Informationen und neuen Lösungen an. Dazu brauchen wir nur einiges der Programmierungen, Konditionierungen und Gehirnwäsche abzulegen. Da uns dies über viele Jahre eingetrichtert wurde, wird es vielen anfangs schwer fallen, los zu lassen. Als erstes sollte das Bewußtsein gefördert werden, daß wir das „babylonische Geldzauber-System“ nicht brauchen und auf diesem Planeten im Überfluss leben können. Es wird uns nur von den Mächtigen eingeredet, daß alles knapp ist und wir Wettbewerb brauchen. Wir werden angelogen, daß Wettbewerb Fortschritt und Innovation antreibt. Wettbewerb erzeugt Knappheit und Okkultismus (Geheimhaltung von Wissen), verhindert die Veröffentlichung neuer Technologien (Energie, Transport, Heilmethoden).
Ubuntu steht für Harmonie, Kooperation und Teilen, statt Raffgier, Konkurrenz und Wettkampf.

Denkt an Euren Körper und die Billionen von Zellen darin. Sie alle arbeiten zusammen zum Wohl ihrer Gemeinschaft, dem Körper. Euch.

Genau darum geht es. Symbiose.

Das Ubuntu-Konzept will keine selbsterhaltenden Gemeinschaften erschaffen, sondern Überflussgemeinschaften.

Es gibt autarke Gemeinschaften, aber sie haben keinerlei Auswirkung auf ihre Umgebung. Eine autarke Gemeinschaft ist die Großfassung des „Ich-Ich-Ich-Denkens“ (Minime-Satanismus). Alle außerhalb der Mauer gehören nicht zu uns, wir gegen die da draußen, wir sorgen nur für uns.

Bei Ubuntu wird dieses Denken in „Wir-wir-wir“ umgewandelt. Man produziert so viel, daß man es entweder verkaufen oder es umsonst anbieten kann.

Wir leben auf einem Planeten des Überflusses, die Natur ist verschwenderisch gut zu uns. Wenn man einen Apfelbaum machen läßt, entstehen 1000 neue Apfelbäume, nicht 1 oder 2.

Dieses Konzept sieht vor, daß alle Mitglieder einer Gemeinde 3h pro Woche für die Gemeinde arbeiten und dafür im Gegenzug als erstes freien Strom, dann freies Wasser, Heizung, Nahrung etc. bekommen. Diese Arbeitszeit wird in gemeinnützigen Projekten organisiert. Alles für die Gemeinde notwendige wird selber produziert, wenn möglich, und die Gemeinde mit allem versorgt was gebraucht wird. Der erwirtschaftete Überfluss kann an die umliegenden Gemeinden abgegeben werden. Unternehmen können sich ebenfalls anschliessen und von den Vorteilen profitieren, wenn sie die durch Projektarbeit produzierten Waren zu 2/3 der Gemeinde zur Verfügung stellt. 1/3 wird als Vorrat behalten. Durch die Masse an verfügbarer Arbeitskraft wird die Gemeinde als Ganzes sehr schnell aufblühen und innerhalb der Gemeinde von Geld unabhängig, weil die Bewohner alles gewünschte besitzen. Geld wird innerhalb der Gemeinde nicht mehr benötigt, weil bald alles umsonst sein wird für die Bewohner der Gemeinde. Je mehr solcher Gemeinden sich zusammenschliessen, desto schneller wird die Gesellschaft ohne Geld auskommen. Am Anfang wird die Gemeinschaft Geld benutzen, um sich vom Geld zu befreien. Jeder in der Gemeinde ist gleich wichtig, hat gleiche Rechte und Stimmrecht. Die Wahlen, z.B. zum Ältesten-Rat der Gemeinde, sind offen und nachvollziehbar. Den Menschen in der Gemeinde ist es selbstverständlich selbst überlassen, ob sie dann neben der Gemeindearbeit einer bezahlten Tätigkeit nachgehen oder Ihrer wahren Berufung.


Es geht nicht darum jemanden etwas wegzunehmen. Es geht darum, uns allen unsere Leben und Kindheitsträume wiederzugeben.
Damit man sie ohne Angst in einer besseren Umgebung ausleben kann.


Im derzeitigen System wäre es am effektivsten, wenn ein Bürgermeister einer kleinen Gemeinde dieses Konzept übernacht einführen würde.
Laut Michael Tellinger hätte es einen Domino-Effekt auf alle umliegenden kapitalistischen Gemeinden.

Dieses Konzept muss auf allen Ebenen umgesetzt werden, im Denken und im Handeln der Menschen, dazu gehört auch die Politik. Dies ist notwendig, um an die Startfinanzierung zu kommen.
Hier ist der Link zu der Ubuntu-Homepage von Michael Tellinger und ein Link zu seiner eigenen Seite.
Dieses System wird nach Aussagen von Corey Goode von wohlwollenden E.T.s empfohlen. (Gaia Cosmic Disclosure S3E3 & S3E9)

Zurück zur Themenübersicht.